Hamburger Sport-Verein e.V.

Neues Umkleidehaus in Norderstedt feierlich eröffnet


HSV e.V. stellt Weichen für die Zukunft

Am heutigen Sonnabend wurde auf der Paul Hauenschild Anlage in Norderstedt nach 13 Monaten Bauzeit das neue Umkleidehaus feierlich eröffnet. Vereinspräsident Jens Meier begrüßte zu Beginn die rund 100 anwesenden Gäste, unter denen neben Uwe Seeler weitere Vereinslegenden, der Direktor Sport der HSV Fußball AG Bernhard Peters, zahlreiche Vertreter der HSV-Gremien sowie Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Medien waren.

In seiner Rede bedankte sich der HSV-Präsident bei allen Mitwirkenden und brachte stolz seine Freude über die heutige Eröffnung zum Ausdruck: „Auch wir als Präsidium haben im Januar 2015 das „große Haus des Vereins“ übernommen. Vieles haben wir gemeinsam mit allen HSVern in dieser Zeit auf den Weg gebracht und aufgebaut. Die heutige Übergabe des neuen Umkleidehauses ist ein elementarer Schritt in der Umsetzung unseres Masterplans 2020 für das Grundstück hier am Ochsenzoll und ein Meilenstein für den HSV in Norderstedt.“

Einen besonderen Dank sprach Jens Meier anschließend im Namen des gesamten Vereins an den Leiter der Infrastruktur in Norderstedt, Hermann Schulz, aus und überreichte ihm zur Nutzung der neuen Räumlichkeiten noch ein HSV-Präsent. Hermann Schulz hatte in den vergangenen Jahren das Projekt mit großem Engagement in der Planungs- und Bauphase verantwortet und dabei stetig die Entwicklungen vorangetrieben.

Nach umfangreichen Planungen begann der Bau des Umkleidehauses im Juni 2016, am 2. Dezember feierte der Verein das traditionelle Richtfest. Insgesamt investierte der HSV e.V. rund drei Millionen Euro in das Projekt.

In dem zweigeschossigen und teilweise unterkellerten Umkleidehaus gibt es insgesamt 18 Mannschaftskabinen zur Doppelnutzung und 13 Einzelkabinen für Schiedsrichter und Trainer. Außerdem wurde ein Platzwartbüro, ein Mannschafts-Besprechungsraum, Räumlichkeiten für Waschmaschinen und eine Onlinestation, an der alle Teams direkt ihre Ergebnismeldungen vornehmen können, umgesetzt. Das komplette Gebäude ist mit kostenlosem WLAN und LED-Beleuchtung ausgestattet, wobei die Energiegewinnung zum Teil über äußerst nachhaltige Solarthermie erfolgt. Das neue Umkleidehaus und das Clubhaus bilden eine dynamische Torsituation und sind der zukünftig zentrale Zugang zur Trainingsanlage.

Auch Uwe Seeler, der mit den anwesenden Gästen viele Gespräche führte und das Testspiel der HSV-Herren verfolgte, zeigte sich begeistert vom Neubau: „Hier sind tolle Bedingungen für die Spieler entstanden. Es ist schön, dass sich die Sportanlage hier in Norderstedt immer weiterentwickelt und so die Mannschaften eine gute Basis haben.“

Nach der feierlichen Schlüsselübergabe an die Fußballabteilung des HSV e.V. besichtigten die Gäste das neue Umkleidehaus und tauschten sich bei einem leckeren Barbecue aus, welches der neue Pächter der Vereinsgastronomie Kastriot Toma zubereitete. Im Anschluss konnten alle beim Testspiel zwischen der Zweitvertretung und der „Dritten“ des HSV sowie einem Spiel der HSV-Frauen und dem TSV Schwachhausen den Fußball im HSV live erleben.


15
Jul '17
  • Unser HSV