Hamburger Sport-Verein e.V.

Vanessa Aniteye stürmt zur U20-EM-Norm


Deutscher Vizetitel bei Junioren-DM für Nachwuchsleichtathletin

HSV-Leichtathletin Vanessa Aniteye hat bei den Deutschen Juniorenmeisterschaften in Leverkusen für einen Paukenschlag gesorgt. Eigentlich noch der Jugendklasse U20 angehörig, stürmte sie bei der DM der Altersklasse U23 über 400 Meter zum Vizetitel. Bereits im Vorlauf hatte sie in 53,80 Sekunden ihre Bestzeit um mehr als eine Sekunde gesteigert und dabei auch die Norm für die U20-Europameisterschaften, die vom 20.-23. Juli in Grosseto (Italien) stattfinden, deutlich unterboten. Am Sonntag im Finale konnte sich die 18-Jährige noch einmal verbessern und in 53,69 Sekunden als jüngste Finalteilnehmerin sensationell DM-Silber erkämpfen. Damit verbesserte sie auch den Hamburger Jugendrekord über 400 Meter, der seit 1999 bei 53,93 Sekunden stand.

"Ich wollte hier gerne eine neue Bestzeit laufen. Dass es dann gleich im Vorlauf so schnell wird, hätte ich nicht gedacht. Im Finale war ich dann plötzlich Medaillenkandidatin und hatte auch etwas Druck. Ich habe im Ziel erst gar nicht realisiert, dass ich noch einmal schneller war. DM-Silber und EM-Norm sind einfach der Wahnsinn. Ich freue mich riesig," so Vanessa nach dem Endlauf.

Die finale Entscheidung für die Nominierung zur U20-Europameisterschaft fällt nach einem letzten Qualifikationswettkampf in Mannheim Anfang Juli. Vanessa Aniteye könnte dann nur drei Wochen später erstmals das Nationaltrikot tragen und den HSV über 400m und in der 4x400m-Staffel international vertreten.

Für die Junioren-Gala in Mannheim erhielt auch Albert Yorke eine Einladung von der Bundestrainerin. Ebenfalls als U20-Athlet lief er in Leverkusen über 100m in neuer Bestzeit von 10,75 Sekunden in den Zwischenlauf. Musste aber aufgrund leichter Fußprobleme hier leider passen.

Einen starken fünften Platz für den HSV erlief zudem Christina Gerdes, die in 16:52,99 Minuten eine neue Bestzeit über 5.000 Meter aufstellte. Alena Gardyan belegte über 800m Rang 11, Wiebke Hauskeller kam im Hochsprung auf Rang 13.

Herzlichen Glückwunsch allen Athleten und den Trainern André Nehring sowie Konstantin Körner zu den Ergebnissen und viel Erfolg für den weiteren Saisonverlauf.


19
Jun '17
  • Spitzensport