Hamburger Sport-Verein e.V.

So lief das HSV-Wochenende...


Die Ergebnisse der Rothosen

Neben dem hart erkämpften 0:0 unserer Profifußballer in Frankfurt haben wir noch viele weitere Ergebnisse für euch. 

Am vergangenen Freitag feierte HSV III einen hochverdienten 5:1-Heimsieg gegen den SV Eidelstedt. Dabei hätte der Sieg sogar noch höher ausfallen können, da das HSV Team Raute einige gute Chancen ungenutzt ließ. Mit dem jüngsten Erfolg konnte die Mannschaft von Felix Karch ihren zweiten Platz in der Landesliga Hammonia festigen.

Die U21 vom HSV setzte den positiven Trend fort und besiegte Germania Egestorf/Langreder mit 4:1. Die HSV-Zwote ist nun seit vier Spielen ungeschlagen und hat den Anschluss zur Spitzengruppe in der Regionalliga Nord hergestellt. 

In Magdeburg verloren die U17-Fußballerinnen mit 2:0. Im nächsten Spiel empfängt das HSV Junior Top-Team mit Hertha Zehlendorf einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt in der B-Juniorinnen-Bundesliga.

Die BG Baskets Hamburg beendeten die reguläre Saison mit einem verdienten 86:47-Auswärtssieg bei den RBC Köln 99ers. Jetzt geht es in die heiße Phase - die Playoffs stehen an. Im ersten Halbfinalspiel empfängt das HSV Top-Team am kommenden Sonntag RSV Lahn-Dill. 

Für die Handballer der Spielgemeinschaft HSV/Hamm 02 gab es einen 29:20-Sieg bei der TSG Bergedorf. Aktuell stehen sie auf Platz drei in der Landesliga. 

Stark ersatzgeschwächt empfingen die ersten Fußballfrauen TuS Appen. Trotzdem gelang ihnen im Dauerregen ein deutlicher 9:2-Heimsieg, bei dem Anna Seme in ungewohnter Rolle als Stürmerin ihre ersten fünf Saisontore erzielte.

Die Basketballer waren auswärts bei der BG Harburg-Hittfeld gefordert. Die HSVer zeigten eine starke Leistung und besiegten die Hittfelder mit 77:72. 


20
Mär '17
  • Spitzensport
  • Amateursport