Hamburger Sport-Verein e.V.

Das HSV–Wochenende im Überblick


Teams des HSV e.V. präsentieren sich in starker Verfassung

Am vergangen Wochenende wussten die Teams des HSV e.V., insbesondere die BG Baskets Hamburg, zu überzeugen. Mit einem ungefährdeten Sieg gegen die BSC Rollers Zwickau konnten unsere Rollstuhlbasketballer die nächsten zwei Punkte holen. Auch unsere Fußball-Frauenmannschaft konnte einen Sieg landen und grüßt weiterhin ungeschlagen von der Tabellenspitze, während unsere U17 eine Niederlage hinnehmen musste. Unsere HSV-Panthers konnten im Derby gegen den Stadtrivalen, FC. St. Pauli, einen 8:3-Sieg erzielen.

Nach dem Auftaktsieg gegen die Iguanas aus München war klar, dass die Baskets die zwei Punkte mit nach Hamburg nehmen wollen. Nach dem ersten Viertel führten sie mit 15:21, in die Halbzeit ging es mit einem Spielstand von 31:41. Zum Ende des Spiels agierten unsere Rollstuhlbasketballer etwas unkonzentriert, wodurch die Rollers nochmal herankommen konnten, jedoch stand am Ende ein 74:78-Sieg fest, der durch eine gute Trefferquote absolut verdient war. Mit Alireza Ahmadi (19), Asael Shabo (15), Marcin Balcerowski, Vasily Kochetkov (beide 12) und Ryan Neiswender (10) trafen alle Starter zweistellig.

Unsere Frauen konnten am Sonntagmittag einen Kantersieg gegen das Damenteam aus Egenbüttel landen. Mit einem 9:1-Sieg, wobei sechs Tore auf das Konto von Kimberly Zietz gingen, konnte der HSV die drei Punkte entführen und ist mit einem Torverhältnis von 40:2 unangefochtener Tabellenführer in der Verbandsliga.  Außerdem wird die Tabelle der Torjäger von Kimberly Zietz (zehn Treffer) angeführt.

Mit 0:2 gegen den SV Meppen mussten unsere U17-Juniorinnen eine Niederlage verkraften. Obwohl die HSVerinnen besser in die Partie fanden und nach einigen Minuten bereits führen hätten können, konnte Meppen das Duell schlussendlich für sich entscheiden. In einem ausgeglichenen Spiel mit hoher Zweikampfquote, zeigten sich die Emsländerinnen letztendlich kaltschnäuziger und effektiver in der Chancenverwertung vor dem gegnerischen Tor.

Einen Derbysieg erzielten unsere Raubkatzen, trotz ausgedünntem Kader konnten unsere HSV-Panthers den FC. St. Pauli schlagen. Nachdem das Team schnell in Führung ging, glichen die Futsaler von St. Pauli aus. Infolgedessen schossen die HSVer innerhalb von sieben Minuten eine Führung von 6:1 heraus. Mit nun neun Punkten sind sie ungeschlagener Tabellenführer in der Regionalliga Nord.

Außerdem konnte unsere Abteilung vom Skat ein Erfolgserlebnis verbuchen: Im zehnten Jahr der HSV-Skatabteilung konnte das Ziel, der Aufstieg in die Oberliga SH/HH, erreicht werden.  

Ebenfalls einen beachtlichen Erfolg konnte unser Dartspieler Mike Holz verzeichnen, er gewann die DDV Waterkant Trophy 2018. Der HSV e.V. gratuliert an dieser Stelle zu diesem tollen Erfolg!


08
Okt '18
  • Amateursport