Hamburger Sport-Verein e.V.

HSV III und UKE schließen Kooperation


UKE Athleticum stellt das Medical Team der HSV-Oberligafußballer

Die 3. Fußball-Herrenmannschaft des HSV darf sich über eine neue Partnerschaft freuen. Das Medical Team des UKE Athleticum wird dem Oberligateam des HSV künftig mit seiner medizinischen Expertise zur Seite stehen. Hierfür hat der HSV eine Kooperation mit dem verantwortlichen Ambulanzzentrum, einem Tochterunternehmen des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE), geschlossen.

Die Zusammenarbeit ist saisonübergreifend angelegt. So führt das Zentrum für Sport- und Bewegungsmedizin des UKE, das UKE Athleticum, zukünftig vor Saisonbeginn einen medizinischen Kader-Check beim Team des Trainerduos Marcus Rabenhorst und Christian Rahn durch. Zusätzlich setzt das UKE Athleticum einen Mannschaftsarzt für die Betreuung der 3. Fußball-Herrenmannschaft des HSV ein. Ein Physiotherapeut ermöglicht darüber hinaus die On-field-Betreuung während des Trainings- und Spielbetriebs.

HSV-Präsident Marcell Jansen, selbst für den HSV III in der Oberliga Hamburg aktiv, freut sich über die Kooperation: „Die körperliche Belastung ist auch im Amateursportbereich hoch, die medizinische Betreuung für die aktiven Sportler allerdings nicht immer gewährleistet. Daher ist die Kooperation mit dem UKE Athleticum für uns ein großer Schritt, und wir freuen uns sehr, dass uns künftig ein so starker Partner unterstützt.“

Tillmann Halbuer, Kaufmännischer Geschäftsführer des Ambulanzzentrums des UKE, ergänzt: „Die Türen des UKE sind sowohl für Leistungs- als auch für Breitensportler geöffnet. Durch die Partnerschaft mit dem HSV III wollen wir dies noch einmal untermauern.“

Der Ärztliche Leiter des UKE Athleticum, Priv.-Doz. Dr. Götz Welsch, zeigt sich ebenfalls erfreut: „Kontinuität ist für uns von immenser Bedeutung. Daher freuen wir uns, die langjährige Partnerschaft mit dem HSV künftig auch auf die Herren-Oberligamannschaft auszuweiten. Der Kader des HSV III umfasst passend dazu einige Spieler, die wir bereits während ihrer Zeit in den HSV-Nachwuchsteams medizinisch betreut haben.“

Seit 2012 steht Profisportlern wie Amateuren ein Team aus Ärzten, Physiotherapeuten und Sportwissenschaftlern des UKE Athleticum, dem Kompetenzzentrum für Sport- und Bewegungsmedizin am UKE, bei allen  Fragen rund um körperliche Fitness, Behandlung von Sportverletzungen sowie Rehabilitation und Prävention zur Verfügung. Dabei kooperieren die Spezialisten bei Bedarf mit den eng verbundenen Fachrichtungen des Universitätsklinikums, darunter  die Allgemeinmedizin, das Herzzentrum oder die Radiologie. Weitere Vernetzungen bestehen – vor allem bei den komplexen DFB-Kader- und DOSB-Gesundheitsuntersuchungen – mit der Labormedizin, der Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, der Dermatologie, der Augenheilkunde, der Hals-Nasen-Ohrenabteilung (HNO) und der Unfallchirurgie.


28
Jan '20
  • Spitzensport
  • Team Raute