Hamburger Sport-Verein e.V.

Das Präsidium berichtet


Veränderungen auf Führungsebene

Das Jahr 2019 neigt sich dem Ende zu und der Beginn eines neuen Jahres bringt häufig auch Veränderungen mit sich. So auch bei uns, da Michael Papenfuß, der den HSV e.V. seit Mai 2017 als Geschäftsführer verantwortet, zum 1. Januar 2020 in den Ruhestand geht. Ihm nachfolgen wird Kumar Tschana, seit 2015 als Leiter Amateursport im Verein tätig, der den Gesamtverein zukünftig gemeinsam mit der stellvertretenden Geschäftsführung um Dr. Anne Gnauk und Hermann Schulz leiten wird. Wir danken Michael Papenfuß herzlich für seine engagierte Tätigkeit in den vergangenen Jahren und freuen uns, mit der neuen Geschäftsführung auf im Verein gewachsene Kompetenz setzen zu können.

Für unsere Fußball-B-Juniorinnen halten sich sportliche Veränderungen im kommenden Jahr dagegen hoffentlich in Grenzen. Denn das Team von Felix Karch und Kim Falter hat momentan einen herausragenden Lauf: neun Spiele, davon acht Siege und ein Unentschieden. Auch im Topspiel gegen den amtierenden Deutschen Meister VfL Wolfsburg am vergangenen Wochenende behielt unser HSV Junior Top-Team die Oberhand und festigte mit acht Punkten Vorsprung die Tabellenführung in der Bundesliga Nord/Nordost. Eine starke Leistung!

Genauso erfreulich wie die Entwicklung unserer B-Juniorinnen ist die Nominierung gleich mehrerer HSV-Nachwuchsathleten in den Leichtathletik-Bundeskader. Die beiden Deutschen Meister Bennet Vinken (Weitsprung U20) und Lucas Ansah-Peprah (100-Meter-Sprint U20) wurden vom Deutschen Leichtathletik-Verband für den Perspektivkader 2020 nominiert. Mit Junior Boateng, Deutscher U18-Meister im Weitsprung, und Bela Karn wurden zudem zwei weitere Talente für den Nachwuchskader 1 in der Altersklasse U20 nominiert. Herzlichen Glückwunsch!

Positives gab es ebenfalls auf der ordentlichen Amateurversammlung 2019 zu berichten. Die Zahl der aktiven Sportler im HSV ist weiter steigend und auch die finanzielle Entwicklung der Abteilungen ist als sehr gut zu bewerten. Für die hervorragende Arbeit möchten wir uns beim Amateurvorstand und den Sportabteilungen bedanken.

Für alle, die noch auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk für einen besonderen HSV-Fan sind, haben wir zudem einen Tipp: In der Vorweihnachtszeit habt ihr die Möglichkeit, zusätzlich zum Gutschein für eine HSV-Mitgliedschaft, eine Geschenkbox inklusive einer tollen HSV-Überraschung zu verschenken. Die Boxen gibt es sowohl für Erwachsene als auch für Kinder. Alle weiteren Infos zur HSV-Geschenkbox findet ihr hier.

Wichtiger als ein Geschenk ist in der vorweihnachtlichen Adventszeit allerdings der familiäre Zusammenhalt. Die Eishockey-Familie in Deutschland hat nach dem schweren Unfall unseres Spielers Tjalf Caesar auch über die Grenzen des HSV hinaus bewiesen, wie sehr sie zusammensteht. In wenigen Wochen kamen durch verschiedene Spendenaktionen rund 40.000 € zusammen, mit der Tjalfs Familie finanziell unterstützt werden kann. Ein schönes Zeichen, für das wir uns herzlich bedanken möchten. Kämpfe weiter, Tjalf! Wir sind alle an deiner Seite.

Allen HSVern wünschen wir eine besinnliche Vorweihnachtszeit im Kreise ihrer Lieben.


29
Nov '19
  • Unser HSV