Hamburger Sport-Verein e.V.

Ordentliche Amateurversammlung im HSV e.V.


Bericht der ordentlichen Amateurversammlung am 28.11.2019

Am gestrigen Donnerstag fand die ordentliche Amateurversammlung des Hamburger Sport-Verein e.V. im Pressekonferenzraum des Volksparkstadions statt. Zu den Tagesthemen zählte der Bericht des Amateurvorstands, ein Rückblick auf die Arbeit des Amateurvorstands in den Abteilungen und die Benennung der sportlichen Höhepunkte.

Den Anfang machte Ronny Bolzendahl, Amateurvorstandsvorsitzender, der die aktuelle Mitgliederentwicklung vorstellte. Die Anzahl der Mitglieder im Amateursport steigt stetig an. Lag diese im Jahr 2018 noch bei 7.175 Mitgliedern, beträgt sie im Jahr 2019 bereits 7.569 Mitglieder. Die meisten HSVer sind in der Golfabteilung aktiv (1.349 Mitglieder), gefolgt von den Leichtathleten (1.160 Mitglieder) und den Fußballern (970 Mitglieder).  
Ebenso erfreulich war der Bericht der Kassenwärtin, Käte Ahrend. Auch im letzten Geschäftsjahr konnten schwarze Zahlen geschrieben werden, die laut Zukunftsprognosen weiter ansteigen werden. Käte Ahrend bedankte sich für die gute Zusammenarbeit innerhalb des Gremiums, der Abteilungsleitungen und der Geschäftsstelle.

Nachfolgend berichtete Alexander Eckball, 2. Vorsitzender des Amateurvorstands, aus den Abteilungen. Er informierte über die Aufgaben des Amateurvorstands in den verschiedenen Sparten des Vereins. Das sind beispielsweise die Strukturierung der Abteilungsleitung, die Mediation bei Problemen und auch die Unterstützung bei Jubiläumsfeiern.

Folgend berichtete Simon Krause-Solberg, Jugendwart im Amateurvorstand, über die sportlichen Höhepunkte des vergangenen Jahres. Zu diesen gehörten beispielsweise der Sieg von Maggie Kozuch und Laura Ludwig beim FIVB World Tour Final 2019 in Rom sowie die Goldmedaille von Lucas Ansah-Peprah im 100m-Sprint. Die HSV-Panthers wurden auch 2019 Norddeutscher Meister im Futsal und dem HSV III gelang der Aufstieg in die Oberliga.

Abschließend äußerte sich Mike Schwerdtfeger, Delegierter der Amateure im Beirat, zur Arbeit im Beirat.

Insgesamt blickt der Amateurvorstand auf ein positives Jahr 2019 zurück und befindet sich bereits mitten in den Planungen für das kommende Jahr. 


29
Nov '19
  • Unser HSV