Hamburger Sport-Verein e.V.

eFootball-Liga im Volksparkstadion


Erfolgreicher Heimspieltag für unsere eZwote

Am vergangenen Sonnabend fand im Volksparkstadion der vierte Spieltag der neugegründeten eFootball-Liga des Hamburger Fußball-Verbandes statt. Aufgeteilt in zwei Gruppen ging es in der eSports-Loge des HSV um wichtige Punkte im Kampf um die Hamburger Meisterschaft. Die Punkteverteilung des HFV ist sehr komplex. So bekommt beispielsweise der Letzte der stärksten Gruppe eines Spieltags im Gesamtranking mehr Punkte, als der Erste der zweitstärksten Gruppe. Schneidet ein Team am Spieltag erfolgreich ab, bleibt es in der jeweiligen Gruppe oder steigt auf. Liefert die Mannschaft allerdings eine schlechte Performance, erfolgt eine Abstufung in eine schwächere Gruppe. Dieses Prinzip erfolgt an jedem einzelnen Spieltag bevor es anschließend in die Playoffs geht.

Beide Teams der eZwoten waren aufgrund ihrer bisherigen Leistungen in der stärksten Gruppe gesetzt. Für den HSV I gingen Daniel Dwelk und Steffen Pöppe an den Start, den HSV II vertraten Justin Thoma und Tarik Mdaghri Filali.

Gleich im ersten Spiel traten die beiden HSV-Teams im direkten Duell gegeneinander an und trennten sich mit einem 2:2-Unentschieden. Im zweiten Spiel patzten Daniel und Steffen im eStadtderby gegen den FC St. Pauli I und verlor mit 3:1. Auch Justin und Tarik erwischten nach der Punkteteilung im ersten Match keinen guten Start und mussten sich Komet Blankenese II mit 0:4 geschlagen geben.

So waren beide Teams für die verbleibenden Partien zum Siegen verdammt, um den Verbleib in der stärksten Gruppe zu sichern. Im zweiten eStadtderby konnten Daniel Dwelk und Steffen Pöppe sich für die Niederlage revanchieren und schlugen den FC St. Pauli II mit 3:1. Auch Tarik Mdaghri Filali und Justin Thoma kriegten die Kurve und besiegten den Lehmsaler SV (2:0).

Nun waren die HSV-Teams der eZwoten nicht mehr aufzuhalten und beide konnten jeweils die restlichen drei Matches gewinnen. Der HSV I gewann seine vier Partien mit einem starken Torverhältnis von 24:5 und bezwang u.a. St. Pauli II mit 2:4 womit sich Daniel und Steffen am Ende den ersten Platz sicherten. Aufgrund des Torverhältnisses landeten Justin und Tarik auf dem zweiten Platz und machten den HSV-Doppelsieg perfekt. Eine starke Leistung trotz der schweren Anfangsphase beim Heimspieltag im Volksparkstadion.

Der nächste Spieltag wird am kommenden Wochenende in Holm ausgetragen, ehe es am 15. Februar erneut im Volksparkstadion an die Konsole geht.


04
Feb '20

erstellt von eFootball-Liga im Volksparkstadion

  • Amateursport