Hamburger Sport-Verein e.V.

Leichtathletik im HSV stellt sich stärker auf


Sebastian Bayer und Janine Schlichting neue Koordinatoren im Leistungs- und Breitensport

Die Leichtathletikabteilung des HSV stellt sich stärker auf und stellt zum 1. Februar beziehungsweise zum 1. März zwei hauptamtliche Mitarbeiter ein. Mit zwei Koordinatoren für die Bereiche Leistungssport und Breitensport sollen die Strukturen in der Leichtathletik professionalisiert und zielgerichtet entsprechende Konzepte umgesetzt werden.

Die Koordinatorenstelle für den Bereich Leistungssport übernimmt Sebastian Bayer. Der ehemalige Weitspringer und Halleneuroparekordhalter bringt durch seine eigene aktive Karriere eine große Kompetenz und Erfahrung im Spitzensport mit. Er soll die bereits vielfältig vorhandenen Leistungssportaktivitäten in der Abteilung neu strukturieren und nachhaltig so entwickeln, dass Talente erkannt, gefördert und erfolgreich in den Erwachsenenbereich geführt werden. „Unser Ziel ist es, kurz- und mittelfristig die Bedingungen für Spitzenathleten im HSV zu optimieren. Das betrifft die Leistungsdiagnostik ebenso wie ein qualitativ sehr gutes Training oder die Begleitung der Athleten. Darauf aufbauend wollen wir Athleten wieder zu Medaillen bei nationalen Meisterschaften und vielleicht ja sogar internationalen Wettkämpfen führen“, so der mehrfache Europameister, der seit 2010 beim HSV ist und nun nach der sportlichen Karriere auch seinen beruflichen Weg beim HSV weitergeht.

Im Bereich Breitensport wird Janine Schlichting zukünftig als Koordinatorin zahlreiche Angebote, insbesondere für Freizeitsportler, konzeptionieren und umsetzen. Dazu zählen vor allem Fitnessangebote, Feriencamps und verschiedene Veranstaltungen. Diese sollen gerade auch für Nicht-Mitglieder offen sein und damit eine enge Verknüpfung zum Active City Konzept der Stadt Hamburg herstellen. „Ich bin selbst viel läuferisch und im Fitnesssport aktiv und freue mich sehr darauf, in diesem Bereich im HSV neue Konzepte zu entwickeln und zu realisieren,“ so Schlichting, die zuletzt bei der HSV Fußball AG in der Fußballschule tätig war.

Die Leichtathletikabteilung des HSV zählt mit rund 1.100 Mitgliedern zu den größten Leichtathletikabteilungen in Deutschland und ist bereits seit 1887 im HSV verankert. Mit zahlreichen Veranstaltungen wie dem Fest der 1000 Zwerge und Erfolgen auf regionaler und nationaler Ebene hat sich HSV-Leichtathletik bereits einen Namen gemacht.

Kumar Tschana, Leiter Amateursport, sieht mit dem Konzept gleichzeitig positive Synergien zu bestehenden Konzepten im Sport in Hamburg: „Leichtathletik hat im HSV eine lange Tradition. Mit den hauptamtlichen Koordinatoren kann sich die Abteilung auf zwei wichtigen Säulen langfristig im Spitzen- wie im Breitensport weiterentwickeln. Als großer Verein sehen wir uns auch in der Verantwortung für den Sport in Hamburg. Wir knüpfen daher hier an das Konzept Active City und das Talentförderprogramm des HSB an, indem wir für Breitensportler vielfältige Angebote schaffen und jungen Talenten eine langfristige Perspektive im Leistungssport geben.“


05
Feb '19
  • Spitzensport