Hamburger Sport-Verein e.V.

Ein voller Erfolg


Fünftes HSV-Reitsportturnier auf Gut Tangstedt

Am vergangenen Wochenende fand auf Gut Tangstedt das fünfte HSV-Reitsportturnier statt. In 21 Dressur- und Springprüfungen konnten sich die über 800 teilnehmenden Reiterinnen und Reiter beweisen.  Wie in den letzten Jahren war das Turnier gut besucht und die Familie Pieper, Eigentümer des Gutshofs, konnte sich über mehr als 1000 Besucher freuen. Einen guten Blick auf alle Prüfungen des Turniers konnten die Besucher vom Restaurant inmitten der Anlage erhaschen.

Am Freitag und Sonnabend fanden Dressurprüfungen vom Reiterwettbewerb bis zur Klasse M. statt. Auch am Sonntag  gab es Wettkämpfe bis zur Klasse M, diesmal wurde gesprungen. Das Turnier war der Auftakt für die diesjährigen Holsteiner Masters, einer Turnierreihe, die sich mit der Förderung von Reitvereinen beschäftigen.

Wie auch in den vergangenen Jahren war das Gut Tangstedt zudem Gastgeber der finalen Prüfung des Young Talents Cups, bei dem sich junge Reiter in Dressur und Springen gegenseitig messen. Leider konnte in diesem Jahr keiner der HSV-Reiter ein Finale gewinnen.  Im vergangenen Jahr sicherte sich HSV-Reiterin Mia Granlien auf ihrem Pferd Rosenstolz den begehrten Preis in der Klasse A.

Das große Highlight war am Sonntagnachmittag das sogenannte „Jump ’n‘ Run-Springen“, bei dem sich Reiter, Pferd und Läufer verkleideten. In bunten Kostümen mussten zuerst Reiter und Pferd die Hindernisse überwinden, danach kamen die Läufer. Mit einer Zeit von 52,75 Sekunden holten sich Mia und Alina Granlien (HSV) mit dem Pony Hans im Glück den Sieg. Für das beste Kostüm wurde Alicia Wolke (RFV Kisdorf Henstedt-Ulzburg) ausgezeichnet. Als Karotte hatte sie den Parcour überwunden, Pferd Cloudanao war ein Häschen.

Der HSV bedankt sich bei allen Teilnehmern, Unterstützern und Zuschauern für ein erneut erfolgreiches Reitturnier, welches im nächsten bestimmt eine Forstsetzung findet.


07
Mai '19
  • Amateursport