skip_navigation

Sportangebote

04.07.22

Alte Herren: 7. Platz bei den Deutschen Ü32-Meisterschaften

Eine fulminante Saison liegt hinter den 1. Alten Herren des Hamburger SV: Neben einem starken Abschneiden in der Hamburger Verbandsliga ging es im Juni zur inoffiziellen Deutschen Meisterschaft.

Der Saisonendspurt hatte es in sich: Aufgrund von Ausfällen und Spielverschiebungen hatte das Team von HSV-Coach Sönke Wiebe ein knackiges Schlussprogramm mit vier Spielen in sieben Tagen zu absolvieren. „Das war schon hart“, so Wiebe. „Aber wir haben alles reingehauen und schlussendlich mit zehn Punkten aus den vier Partien eine starke Rückserie gekrönt.“

Mit 29 von 33 möglichen Punkten und ohne eine einzige Niederlage standen die Rothosen am Ende auf dem ersten Platz der Rückrundentabelle. „Leider haben wir in der Hinserie ein paar Zähler zu viel liegen gelassen“, sagt der 43-jährige Hamburger, der mit seinem Team im Gesamtklassement auf Platz drei hinter dem SC Victoria und HEBC landete.

Das große Highlight stand jedoch nach der regulären Saison an: Im Juni wurden die inoffiziellen Deutschen Altherren-Meisterschaften in Bremen ausgespielt. „Das war ein absolutes Fußballfest“, blickt Wiebe zurück. „Auch wenn für uns im Viertelfinale gegen den FC Bayern München Schluss war, war es für alle Beteiligten ein sehr schönes Erlebnis.“ Deutscher Ü32-Meister wurde nach zwei intensiven Turniertagen schließlich die Altherren-Auswahl von Hertha BSC, die im Finale den SC Victoria Hamburg besiegte. „Auch im kommenden Jahr wollen wir wieder angreifen“, ist sich HSV-Trainer Sönke Wiebe sicher.

Das Team ist gespickt mit einigen ehemaligen HSV III-Kickern: So sind u.a. Jendrik Bauer, Yannick Heuer und Joussef Mountassir bei den Alten Herren aktiv. Mittelstürmer Bauer sicherte sich in der vergangenen Spielzeit mit 22 Treffern sogar die Torjägerkanone in der Verbandsliga. Zur kommenden Saison kehrt ein weiteres bekanntes Gesicht zurück. „Wir freuen uns, dass Sören Ostermann ab sofort mit dabei ist“, sagt Wiebe. „Trotzdem sind wir immer auf der Suche nach neuen, motivierten Spielern, die Lust haben, in einer geselligen Mannschaft für den HSV zu kicken.“

Wenn auch ihr mal bei den Alten Herren des Hamburger SV reinschnuppern möchtet, dann meldet euch gerne unter 1ah@hsvev-fussball.de. Neue Spieler sind immer herzlich willkommen.
___
Foto: Günter Buck