skip_navigation

Supporters Club

31.05.21

Bundeskartellamt-Einschätzung zur 50+1-Regel

Die Abteilungsleitung des HSV Supporters Club begrüßt die heute verkündete, vorläufige kartellrechtliche Einschätzung des Bundeskartellamtes zur 50+1-Regel.

Die Deutsche Fußball-Liga hat in den vergangenen Wochen das Bundeskartellamt um eine Prüfung der 50+1-Regel gebeten, um die es immer wieder unterschiedliche Interpretationen der rechtlichen Haltbarkeit gab. In einer vorläufigen Einschätzung hat das Kartellamt nun die Regelungen bestätigt, sieht aber Probleme bei den Ausnahmegenehmigungen, die es Investoren ermöglichen, mehr als 50 Prozent der Stimmanteile zu erwerben, sofern sie „den Fußballsport des Muttervereins seit mehr als 20 Jahren ununterbrochen und erheblich gefördert" haben. Dieser Förderausnahme erhielten Bayer 04 Leverkusen, der VfL Wolfsburg und die TSG Hoffenheim.  

Die Einschätzung des Bundeskartellamtes könnte endlich zu einer Versachlichung der Debatte führen.  

Die Pressemeldung des Bundeskartellamtes gibt es hier im kompletten Wortlaut.  

Datenschutz-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um dir ein optimales HSV-Website-Erlebnis zu bieten. Wenn du uns per Klick auf „Alles zustimmen“ dein Einverständnis gibst, verarbeiten wir Daten zum Zwecke der Analyse und Personalisierung. Dieses Einverständnis kannst du jederzeit widerrufen oder über „Speichern“ eine eingeschränkte Auswahl treffen.

Notwendig

Diese Stufe ermöglicht grundlegende Funktionen der HSV-Webseite und ist für die einwandfreie Darstellung unserer Webseite erforderlich

Analyse

Mit dem Zulassen dieser Stufe hilfst du uns dabei, unsere HSV-Webseite mittels anonymisierter Daten zu analysieren und zu verbessern.

Personalisierung

Mit dieser Einstellung ermöglichst du uns, dir passende HSV-Produkte und Werbeanzeigen vorzuschlagen.

Weitere Informationen findest du in unseren DATENSCHUTZHINWEISEN