skip_navigation

Sportangebote

07.06.21

eZwote feiert Hamburger Meisterschaft

Am vergangenen Sonnabend (05. Juni) wurden die Playoffs um die eFootball-Meisterschaft des Hamburger Fußball-Verband e.V. (HFV) ausgetragen, bei denen sich der HSV I zum Meister krönen konnte.

Starker Auftritt der eSports-Nachwuchsmannschaft des HSV e.V.: Nachdem die beiden Teams der eZwoten die reguläre Saison souverän auf den ersten beiden Tabellenplätzen beenden konnten, ging es in den Final-Playoffs gegen Komet Blankenese und den FC St. Pauli um Hamburgs Zocker-Krone.

Dabei wurde zunächst ein Halbfinale im „Best of Three“-Modus ausgetragen, im Anschluss folgte das Finale als „Best-of-Five“-Event. Gespielt wurde die Fußballsimulation FIFA 21 auf der Playstation4 und die Vereine traten im 90er-Modus jeweils in Zweierteams gegeneinander an. Für die eZwote gingen die beiden eingespielten Duos Justin „HSV_Justin“ Thoma (18) und Tim „HSV_Wische“ Wischnewski (19) als HSV I und John „HSV_John“ Buchtien (23) und Jaan „HSV_Jaaninho“ De Sousa Baptista (18) als HSV II an den Start.

Im ersten Halbfinale traf der HSV I im eStadtderby auf den FC St. Pauli und konnte sich souverän mit 2:0 durchsetzen. Nachdem Justin Thoma und Tim Wischnewski also das Final-Ticket gebucht haben, zogen die HSV eSports-Kollegen John Buchtien und Jaan De Sousa Baptista nach und gewannen gegen Komet Blankenese mit 2:1. In einem umkämpften Endspiel setzten sich Justin und Tim als HSV I am Ende mit 3:1 gegen John und Jaan (HSV II) durch und sind Hamburgs erster offizieller eFootball-Meister, herzlichen Glückwunsch!

„Wir sind sehr stolz, der erste Hamburger Meister im eFootball zu sein. Die Jungs haben über den gesamten Saisonverlauf einen großartigen Job gemacht und sich am Ende mit dem Titel belohnt“, sagt HSV eSports-Koordinator Philipp Hagemann. „Nachdem im vergangenen Sommer gleich drei Nachwuchsspieler den Sprung in unser eSports-Profiteam geschafft haben, konnten wir für die abgelaufene Spielzeit erneut vielversprechende Talente aus der Region finden, die sich mit dem HSV identifizieren. Es freut mich sehr, dass die Saison für die eZwote so erfolgreich verlaufen ist und sich unsere Nachwuchsarbeit weiter auszahlt!“

Im Verlauf der Saison kamen insgesamt sechs von acht eZwote-Spielern zum Einsatz. Neben den Final-Teilnehmern Justin Thoma, Tim Wischnewski, John Buchtien und Jaan de Sousa Baptista haben auch Nico „Eckberto1887“ Eggert (22) und Can Luka „HSV_Can“ Tasdanoglu (19) die Raute auf dem virtuellen Rasen der eFootball-Liga vertreten. Nico „kukuk97“ Kukuk (23) und Thore „HSV Thore“ Hansen (17), der auch Teil des Profiteams ist, kamen nicht zum Einsatz. Letzterer sollte als Hybridspieler zwischen eZwote und Profis fungieren, spielte allerdings eine so starke individuelle Saison, dass er nur beim Profiteam aktiv war und bei der Finalrunde der Virtual Bundesliga, der offiziellen Deutschen Einzelmeisterschaft im eFootball, sogar unter den Top-8 auf der PS4 landete.

Datenschutz-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um dir ein optimales HSV-Website-Erlebnis zu bieten. Wenn du uns per Klick auf „Alles zustimmen“ dein Einverständnis gibst, verarbeiten wir Daten zum Zwecke der Analyse und Personalisierung. Dieses Einverständnis kannst du jederzeit widerrufen oder über „Speichern“ eine eingeschränkte Auswahl treffen.

Notwendig

Diese Stufe ermöglicht grundlegende Funktionen der HSV-Webseite und ist für die einwandfreie Darstellung unserer Webseite erforderlich

Analyse

Mit dem Zulassen dieser Stufe hilfst du uns dabei, unsere HSV-Webseite mittels anonymisierter Daten zu analysieren und zu verbessern.

Personalisierung

Mit dieser Einstellung ermöglichst du uns, dir passende HSV-Produkte und Werbeanzeigen vorzuschlagen.

Weitere Informationen findest du in unseren DATENSCHUTZHINWEISEN