skip_navigation

Spitzensport

23.01.23

HSV-Athlet:innen mit neuen Bestleistungen

Am vergangenen Sonnabend stellten HSV-Athlet:innen beim Internationalen Hallenmeeting in Chemnitz reihenweise neue Bestmarken auf. Dazu durften zahlreiche Rothosen bei den Landesmeisterschaften der U20 und U16 in Hamburg jubeln.

Louise Wieland stellte in Chemnitz mit 7,39 Sekunden über 60 Meter einen neuen Hamburger Landesrekord auf: Sie verbesserte die Marke der HSV-Weitspringerin Nadja Käther um eine Hundertstelsekunde. Line Schröder sprintete in 8,46 Sekunden über die 60 Meter Hürden und verbesserte damit den U20-Landesrekord um drei Hundertstel, der bislang von Carolin Nytra gehalten wurde.

Manuel Mordi verteidigte seine Führung in der deutschen Bestenliste, indem er seinen eigenen Hausrekord auf 7,78 Sekunden über die 60 Meter Hürden verbesserte Neuzugang Paul Erdle steigerte seine Bestleistung über 60 Meter um sechs Hundertstel auf 6,76 Sekunden.
Matti Wellm knackte in 22,00 Sekunden über 200 Meter exakt die B-Norm für die deutschen Meisterschaften.


Währenddessen fanden in Hamburg die Landesmeisterschaften der Altersklasse U20 und U16 statt.

Die Titelträger:innen in der Übersicht:

U20:
Tom Stölken – 60m Hürden – 8,61s
Felix Schulze, Tim Hocke, Tom Stölken, Paul Rösch – 4x200m-Staffel – 1:33,75min
Louisa Asuagbor – 60m – 8,02s
Claire Wiedemann – Weitsprung – 5,35m
Claire Wiedemann – Dreisprung – 11,77m

M14:
Bo Hopfenmüller – 60m – 8,06s
Bo Hopfenmüller – 60m Hürden – 10,45s
Maximilian von Neuhoff – Weitsprung – 5,15m
Maximilian von Neuhoff – Hochsprung – 1,58m

W15:
Hanna Eitemüller – 60m Hürden – 9,40s
Hanna Eitemüller – Kugelstoßen – 8,96m

W14:
Seraphina Nono Tekam – Kugelstoßen – 8,20m

wU16:
Mia Sofie Minohr, Fridaous Nitche, Hanna Eitemüller, Lea Lüsse – 4x200m-Staffel – 1:52,35min