skip_navigation

Spitzensport

22.09.22

HSV-Duo für U17-WM nominiert

Im Oktober geht es nach Indien: Mit Marlene Deyß und Svea Stoldt wurden zwei Spielerinnen der HSV-Frauen für die U17-Weltmeisterschaft nominiert.

Das nächste Highlight für die U17-Juniorinnen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) steht vor der Tür: Nachdem die Auswahl von Trainerin Friederike Kromp im Mai dieses Jahres die Europameisterschaft in Bosnien-Herzegowina gewonnen hatte, steht vom 4. bis 31. Oktober die Weltmeisterschaft in Indien an. Und auch zwei Rothosen sind dabei: Neben Svea Stoldt, die bereits beim EM-Titelgewinn im Kader gestanden und sogar den Führungstreffer im Finale erzielt hatte, wurde auch die Verteidigerin Marlene Deyß nominiert.

In der Gruppenphase geht es für das deutsche Team zunächst am 11. Oktober (16.30 Uhr) gegen Nigeria, ehe drei Tage später (14. Oktober, 16.30 Uhr) das Duell mit Chile ansteht. In der abschließenden Gruppenpartie trifft Deutschland am 17. Oktober (13 Uhr) auf Neuseeland. Alle drei Spiele finden in Goa statt.

"Wir freuen uns sehr darauf, uns mit den besten Teams aller Kontinente messen zu dürfen", sagt Bundestrainerin Kromp. "Unser Ziel für die WM ist klar: Wir wollen die gemeinsame Zeit in Indien maximieren und bis zum Ende im Turnier bleiben. Dafür gilt es, dass wir uns schnell wiederfinden und mit den Rahmenbedingungen vor Ort in kurzer Zeit klarkommen."