skip_navigation

Spitzensport

19.03.23

HSV-Panthers feiern klaren Heimsieg gegen Düsseldorf

Die HSV-Panthers haben ihr Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf am Sonnabend mit 5:1 gewonnen und sichern sich den fünften Platz in der Tabelle. In den Playoffs wartet Jahn Regensburg.

Dass es ein guter Abend für die HSV-Panthers werden könnte, deutete sich schon nach den ersten Spielzügen an. Mohamed Labiadh und Ian-Prescott Claus hatten gleich zu Beginn zwei gute Gelegenheiten. Labiadh scheiterte am Düsseldorfer Torwart und Claus verfehlte das Tor mit einem Distanzschuss nur knapp. Die beiden frühen Chancen zeigten, dass die HSV-Futsaler im letzten Ligaspiel vor den Playoffs das direkte Duell um den fünften Tabellenplatz gewinnen wollten. Das sollte ihnen gelingen. 

Der engagierte Auftritt des Heimteams wurde nach vier Spielminuten belohnt. Torwart Yalcin Ceylani fing einen gegnerischen Angriff ab und leitete mit einem langen Pass einen Konter ein, den Ian-Prescott Claus mit der 1:0-Führung veredelte. Es entwickelte sich ein schnelles Spiel mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Die größte hatte Dennis Öztürk, der einen Strafstoß nicht im Tor unterbringen konnte. Zuvor wurde Benham Azizpoor direkt vor dem Tor gefoult. Nach 17 Minuten dann die nächste schlechte Nachricht: Michel Schnitzerling glich für die Gäste aus. Aber die HSV-Panthers zeigten in dieser schnellen ersten Hälfte gleich die richtige Reaktion und spielten weiter mutig nach vorne. Onur Saglam traf kurz vor der Pause mit einem Distanzschuss zum 2:1.

Der zweite Durchgang war insgesamt weniger temporeich als der erste, aber die Panthers hatten die meiste Zeit die Kontrolle über das Spiel und erarbeiten sich Torchancen. Eine bot sich Ian-Prescott Claus, als er in der 25. Spielminute mit einem fulminanten Distanzschuss das 3:1 erzielte. Die Panthers hatten die Partie spätestens jetzt im Griff, ließen wenig zu und erspielten sich weitere Möglichkeiten. Eine Passkombination schloss Behnam Azizpoor nur drei Minuten nach dem 3:1 am langen Pfosten zum 4:1 ab. Das Spiel hatte weiterhin nicht das Tempo der ersten Halbzeit, aber die Hamburger hielten ihre Führung ohne größere Probleme und setzten durch Michael Meyer kurz vor Abpfiff den Schlusspunkt zum 5:1.

Damit sichern sich die HSV-Panthers den fünften Rang in der Tabelle der Futsal-Bundesliga und spielen in den Playoffs gegen Jahn Regensburg. Das Hinspiel findet am Sonntag, 2. April (14 Uhr), in der Sporthalle Wandsbek statt. 

___
Foto: Torsten Helmke