skip_navigation

Verein

07.08.21

Neues HSV-Präsidium gewählt

Marcell Jansen, Bernd Wehmeyer und Michael Papenfuß bilden künftig das höchste Gremium des Hamburger Sport-Verein e.V. 

Kurz bevor die ordentliche Mitgliederversammlung des HSV e.V. offiziell eröffnet wurde, sorgte die Hamburger Band „Abschlach!“ mit einem kurzen Auftritt für das erste Highlight des Tages. Nachdem sie ihren neuen Song „Wir sind der HSV“ gespielt hatten, war es dann um 11.17 Uhr soweit: Michael Papenfuß, Teil des Notvorstandes des HSV e.V., erklärte die Versammlung für eröffnet und begrüßte die zu diesem Zeitpunkt 428 anwesenden Mitglieder. Nach einigen allgemeinen Hinweisen des Versammlungsleiters Kai Esselsgroth wurde die ordnungsgemäße Einberufung und Beschlussfähigkeit der Mitgliederversammlung festgestellt.

Nachdem den verstorbenen HSV-Mitgliedern gedacht wurde, betraten die stellvertretende Geschäftsführerin Anne Gnauk sowie HSV-Nachwuchsdirektor und Vereinslegende Horst Hrubesch die Bühne. Mit einem hanseatischen „Moin, Moin“ begrüßte Hrubesch die anwesenden Mitglieder und gab einen kleinen Einblick in die aktuelle Arbeit im Nachwuchsleistungszentrum: „Wir sind auf einem guten Weg“, sagte Hrubesch, dem die Arbeit mit den Jugendfußballern einen „riesigen Spaß“ mache.

Ehrungen

Hrubesch wohnte im Anschluss den stattfindenden Ehrungen bei. So wurde zunächst HSV-Sprinter Owen Ansah mit dem Paul-Hauenschild-Pokal für das Jahr 2020 geehrt. Da Ansah aufgrund seiner Teilnahme an den Olympischen Spielen in Tokio nicht vor Ort sein konnte, meldete sich der 20-Jährige mit einer kleinen Videobotschaft aus der japanischen Hauptstadt und bedankte sich für die Ehrung. Der Beachvolleyballer Nils Ehlers bekam den Horst-Eberstein-Pokal für die beste sportliche Leistung außerhalb der Leichtathletik überreicht.

Der HSB-Wanderpokal für herausragende Jugendarbeit einer Abteilung 2020 ging an den Frauenfußball. Catharina Schimpf, Koordinatorin Frauenfußball, nahm den Preis aus den Händen von Simon Krause-Solberg, Mitglied des Amateurvorstandes, entgegen. Der Wanderpokal für eine Abteilung mit besonderen Leistungen und Erfolgen 2020 ging an den Gesundheitssport. Stellvertretend nahm Wolfgang Warck die Ehrung entgegen. Erstmals wurde zudem der von der HSV-Campus gGmbH gestiftete Ehrenamtspreis übergeben, den Bjarne Kieckbusch aus der Leichtathletik-Abteilung erhielt.

Den nächsten emotionalen Höhepunkt gab es bei der Verleihung der Nadel in Gold, der höchsten Auszeichnung des Vereins. Als Laudator betrat das ehemalige Ehrenratsmitglied Günter Augsburg die Bühne und hielt eine begeisternde Rede auf den Preisträger Paul-Günter Benthien, der die Ehrung sichtlich berührt entgegennahm. „Lass dich ehren, lass dich feiern“, rief Augsburg – und die anwesenden Mitglieder bejubelten Benthien mit stehendem Applaus.

Bericht des Präsidiums durch den Notvorstand

Im Folgenden lobte Michael Papenfuß die Zusammenarbeit zwischen dem HSV e.V. und der HSV Fußball AG. Geschäftsführer Kumar Tschana berichtete von den vielen sozialen Aktionen des Vereins im vergangenen Jahr wie etwa „HSVer helfen“, bei der eine Plattform zur Unterstützung hilfsbedürftiger Menschen geschaffen wurde. Er schloss seinen Bericht mit einem Überblick der Erfolge der HSV-Spitzensportler ab und gab einen kleinen Einblick in das Thema Digitalisierung, das mit dem digitalen Mitgliedsausweis einen weiteren Meilenstein schaffte.

Weitere Berichte

Nachdem Felix Goedhart im Namen des Aufsichtsrates Auskunft gab, gewährte Finanzvorstand Frank Wettstein einen Einblick in die Finanzen der HSV Fußball AG. Sportvorstand Jonas Boldt betonte im Anschluss, weiterhin die Nachwuchsarbeit in den Vordergrund zu stellen und nannte Spieler wie Jonas David und Robin Meißner als Früchte dieser Arbeit. Auch die Profifußballer schauten kurz vorbei, bevor sich die Mannschaft von Trainer Tim Walter auf den Weg zum DFB-Pokalspiel in Braunschweig machte.

Es folgten die Berichte des Amateurvorstandes, der Abteilungsleitung Fördernde Mitglieder/Supporters Club und des Seniorenrats, die allesamt von der Mitgliedschaft entlastet wurden.

Wahl des Präsidiums

Unter Tagesordnungspunkt 16 kam es zum wichtigsten Ereignis des Tages: der Wahl des Präsidiums. Marcell Jansen betonte in seiner Rede, wie wichtig der Zusammenhalt innerhalb des Vereins sei. Der 35-Jährige unterstrich dies auch mit seinem Programm „Vereint 2025“, das die Themen „Vereinter HSV“, Wirtschaftliche Stärkung, Sport- und Fan-Erlebnis, Mitgliederbindung, Hamburg und der HSV sowie Strukturen im Aufsichtsrat in den Fokus rückt. In der folgenden Wahl fielen 263 der 382 abgegeben Stimmen (68,85 Prozent) auf den ehemaligen HSV-Profi, der damit erneut zum Präsidenten des HSV gewählt wurde.

Bei der Wahl des Vizepräsidenten bekam zunächst HSV-Urgestein Bernd Wehmeyer das Wort, der bekannte, aktiv Verantwortung übernehmen zu wollen. Dr. Ralph Hartmann, der auch für dieses Amt kandidiert hatte, zog seine Kandidatur nach einer Rede zurück und unterstützte die weiteren Kandidaten und ihre Inhalte. In der anschließenden Wahl fielen 82,8 Prozent (260 Stimmen) der abgegebenen Stimmen auf Wehmeyer, der damit künftig das Amt des Vizepräsidenten des HSV innehat. Das Präsidium komplettiert der bisherige Notvorstand und frühere Geschäftsführer Michael Papenfuß, der mit 89,45 Prozent der Stimmen (229 Stimmen) gewählt wurde.

Wahl der Rechnungsprüfer

Nachdem die bisherigen Rechnungsprüfer Klaus Manal und Reimund Slany ihre Kandidatur bereits vorzeitig zurückgezogen hatten, stellten sich Björn P.A. Wiese und Constantin Meyn den Mitgliedern als Kandidaten für dieses Amt vor. Auch zur Wahl stand Andreas Horn, der allerdings nicht persönlich vor Ort sein konnte. Meyn (72,62%) und Wiese (58,93%) wurden als neue Rechnungsprüfer gewählt. Der HSV dankt Klaus Manal und Reimund Slany für ihr über 20-jähriges ehrenamtliches Engagement und wünscht ihnen für die Zukunft nur das Beste.

Nach einigen Anträgen der Mitglieder beendete Versammlungsleiter Kai Esselsgroth um 18.05 Uhr die Mitgliederversammlung.

Datenschutz-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um dir ein optimales HSV-Website-Erlebnis zu bieten. Wenn du uns per Klick auf „Alles zustimmen“ dein Einverständnis gibst, verarbeiten wir Daten zum Zwecke der Analyse und Personalisierung. Dieses Einverständnis kannst du jederzeit widerrufen oder über „Speichern“ eine eingeschränkte Auswahl treffen.

Notwendig

Diese Stufe ermöglicht grundlegende Funktionen der HSV-Webseite und ist für die einwandfreie Darstellung unserer Webseite erforderlich

Analyse

Mit dem Zulassen dieser Stufe hilfst du uns dabei, unsere HSV-Webseite mittels anonymisierter Daten zu analysieren und zu verbessern.

Personalisierung

Mit dieser Einstellung ermöglichst du uns, dir passende HSV-Produkte und Werbeanzeigen vorzuschlagen.

Weitere Informationen findest du in unseren DATENSCHUTZHINWEISEN