skip_navigation

Spitzensport

12.05.22

U17-Fußballerinnen erreichen LOTTO-Pokal-Finale

Die U17-Juniorinnen des Hamburger SV haben am gestrigen Mittwochabend den Eimsbütteler TV mit 3:0 besiegt und damit das Pokalfinale erreicht.

Die Rothosen versuchten von Beginn an der Partie, spielerische Lösungen zu finden, während der gastgebende ETV auf eine kompakte Defensive und lange Bälle setzte. Das 1:0 für die HSV-Fußballerinnen fiel jedoch nach einem Standard: Irma Schittek verwandelte einen Freistoß aus etwa 30 Metern ins linke obere Eck (9.). Nach dem Führungstreffer zeigte sich ein ähnliches Bild: Die Gäste hatten viel Ballbesitz, schafften es zunächst jedoch nicht, zu erhöhen. Der nächste Treffer fiel dann nach der Pause: Lilly Krüger traf im Sechzehner zum 2:0 (66.). Den Schlusspunkt setzte schließlich Katinka Siegesmund, die im Anschluss einer Ecke an den Ball kam und zum 3:0 einnetzte (72.).

„Das war eine gute und souveräne Leistung. Wir freuen uns über den Finaleinzug“, sagte HSV-Trainer Niels Quante. „Der ETV hat uns viel abverlangt.“ Das Finale des LOTTO-Pokals findet am Mittwoch, den 25. Mai (19 Uhr) gegen den Harburger TB statt.
___
Foto: Felix Schlikis / Lobeca.de

 

Datenschutz-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um dir ein optimales HSV-Website-Erlebnis zu bieten. Wenn du uns per Klick auf „Alles zustimmen“ dein Einverständnis gibst, verarbeiten wir Daten zum Zwecke der Analyse und Personalisierung. Dieses Einverständnis kannst du jederzeit widerrufen oder über „Speichern“ eine eingeschränkte Auswahl treffen.

Notwendig

Diese Stufe ermöglicht grundlegende Funktionen der HSV-Webseite und ist für die einwandfreie Darstellung unserer Webseite erforderlich

Analyse

Mit dem Zulassen dieser Stufe hilfst du uns dabei, unsere HSV-Webseite mittels anonymisierter Daten zu analysieren und zu verbessern.

Personalisierung

Mit dieser Einstellung ermöglichst du uns, dir passende HSV-Produkte und Werbeanzeigen vorzuschlagen.

Weitere Informationen findest du in unseren DATENSCHUTZHINWEISEN