skip_navigation

Spitzensport

21.11.22

U17-Fußballerinnen holen einen Punkt

Die B-Juniorinnen des Hamburger SV trennten sich am vergangenen Sonnabend mit 0:0 vom Magdeburger FFC.

Von der ersten Minute an zeigte sich ein klares Bild: Die Rothosen dominierten die Partie, während die Gäste aus Magdeburg wenig Torgefahr ausstrahlten. Die Hamburgerinnen zeigten sich jedoch nicht entschlossen genug in ihren Aktionen und schafften es zu selten, den FFC in Bedrängnis zu bringen.

Nach dem Seitenwechsel erhöhten die HSV-Juniorinnen weiter den Druck und kamen zu einigen guten Gelegenheiten, doch der Ball wollte einfach nicht rein. Die Gäste kamen weiterhin nicht vor das Tor der Rautenträgerinnen, es blieb beim 0:0.

„Mit einer besseren Strafraumbesetzung und mehr Zielstrebigkeit in unseren Abschlüssen hätten wir die Partie klar für uns entschieden“, bilanzierte HSV-Trainer Marwin Bolz. Die nächste Partie in der B-Juniorinnen-Bundesliga Nord/Nordost steht für sein Team an diesem Sonnabend (26. November, 14 Uhr) an, wenn Hertha Zehlendorf auf der Paul Hauenschild Sportanlage in Norderstedt gastiert.